„Öises Dietike“

Wie es früher war

Zweimal pro Jahr unterhalte ich mich – meist im Ortsmuseum Dietikon – mit älteren Dietikerinnen und Dietikern darüber, wie es früher war. Dabei erfahren Jüngere zuweilen Verblüffendes über ihren Wohnort. Zum Beispiel, dass er im Zweiten Weltkrieg einer Festung glich. Aber auch ältere Bewohnerinnen und Bewohner erfahren manchmal Neues. Vor allem aber rufen diese Gespräche oft Erinnerungen wach, die zu weiteren Gesprächen führen. (Auf dem Bild: Willy Faes). Veranstalter sind der Verein Theater Dietikon und das Ortsmuseum.
Corona hat „Öises Dietike“ ausgebremst. Deshalb haben wir die letzten beiden Gespräch mit der 96-jährigen Maria Wiederkehr und Renato Ferrari als Podcast aufgenommen.
Wir werden aber wieder live über das frühere Dietikon sprechen, sobald es die Situation erlaubt.