Zum Inhalt

Aktuell

Essen wie im barocken Zürich

Im Rahmen von Food Zürich kocht am 16 Juni die Profi-Köchin
Susanne Vögeli im Museum Mühlerama aus dem
Kochbuch der Kittin (siehe unten).
Wir drei Mitautorinnen plaudern dazu ein bisschen aus dem
Kitt’schen Küchenkästchen.
17.30 Uhr bis 21.30 Uhr
5-Gang-Essen für 90 Franken (exkl. Getränke)
Anmeldung hier

Im Herbst 2023 erschienen-
und im April 2024 mit der Goldmedaille des Swiss Gourmet Book Awards ausgezeichnet

Eingeladen an die Solothurner Barocktage

Mitte Oktober ist im Hier-und-Jetzt-Verlag ein sehr spezielles, historisches Kochbuch erschienen, an dem ich mitgearbeitet habe.

Was kam 1699 in wohlhabenden Häusern auf den Tisch? Die Zürcher
Bürgersfrau Anna Margaretha Kitt hielt in ihrem Kochbuch 470 Rezepte
handschriflich fest: von «gebachne kalberlebern» bis zu «mandelkräpflin». Diesen historischen Schatz ergänzen Texte zur damaligen Alltags- und
Kochkultur sowie 42 Rezepte zum Nachkochen. Eine Entdeckungsreise
durch die üppige und stellenweise kuriose Kulinarik des Barocks.

Zu beziehen in Buchhandlungen oder hier.

Hab es aufs Podest geschafft

Rang 3 in der Sparte Lokaljournalismus des Branchenmagazins Schweizer Journalist:in (4. März 2024)

Kirche – wohin?

Hat stattgefunden am 7. Mai um 18.30 Uhr im Kloster Fahr
Eine Gespräch mit Pater Martin Werlen und dem Journalisten Michael Meier.
Moderation: Helene Arnet
Begrüssung: Priorin Irene Gassmann

Kritik in zhkath.ch

Podcasts, zum Beispiel mit zwei Gründern von Karls Kühne Gassenschau

Was 1984 als Strassenzirkus begann, wurde zu einer der erfolgreichsten und originellsten Theatergruppe der Schweiz, deren Produktionen mittlerweile über eine Million Menschen gesehen haben. Brigitt Maag und Paul Weilenmann waren von Anfang an dabei und geben in Dietikon mit Reception ihren Abschied von der grossen Brühne. In diesem Gespräch erzählen sie, wie alles begann, welches ihre kühnsten Ideen waren und weshalb für die neuste Produktion alle Schauspielerinnen und Schauspieler einen Tauchkurs nehmen mussten.
Das Gespräch fand im Rahmen der Podcast-Serie von Kultur Dietikon statt und ist hier zu hören.

Und weiterhin:

Mit Gottvertrauen im Gepäck

Mein Buch «Mit Gottvertrauen im Gepäck» ist im November 2020 erschienen und im Buchhandel erhältlich. Es erzählt die Geschichte der Baldegger Schwester Gaudentia Meier, die vor fünfzig Jahren als Hebamme nach Papua-Neuguinea reiste und dort ihre Lebensaufgabe fand. Sie baute ein Gesundheitssystem auf, eröffnete Aids-Zentren und stellte sich mutig gegen die barbarische Verfolgung von Frauen, die der Hexerei beschuldigt wurden. (Wer ein bisschen reinschauen und reinhören möchte, kann dies hier tun.)

Das Limmattal – Hinschauen statt Durchfahren

Ein engagierter, frischer Blick auf den Lebensraum von Zehn-
tausenden von Menschen, die gerne hier leben und die Vorteile von Stadt- und Naturnähe schätzen. (Bruno Meier, Helene Arnet, Urs Tremp mit Bildern von Erich Berchtold). Weitere Informationen zum Buch: hier

Und ein Tipp…

Postkarten

Meine fotografierende Kollegin Doris Fanconi und ich machen uns regelmässig auf die Pirsch nach überraschenden Seiten der Grossregion Zürich. Hier kannst du das Resultat sehen.